Read Wie ich nach Berlin kam: Eine Irin in der geteilten Stadt by Elizabeth Shaw Online

wie-ich-nach-berlin-kam-eine-irin-in-der-geteilten-stadt

F nfzig Jahre nach dem Erscheinen des ersten von ihr geschriebenen und illustrierten Kinderbuchs, Der kleine Angsthase, ist Elizabeth Shaw in ost und westdeutschen Kinderzimmern pr senter denn je Titel wie Zilli, Billi und Willi oder Gittis Tomatenpflanze haben mit ihrem schn rkellosen Zeichenstil und ihrer subtilen Komik auch nach Shaws Tod im Jahre 1992 immer neue junge Leserinnen und Leser gewonnen und leben in den Erinnerungen vieler Erwachsener fort Ihre Autobiografie, 1990 unter dem Titel Irish Berlin erstmals erschienen, zeigt eine andere Elizabeth Shaw Mit gro er Anschaulichkeit l sst sie die Welt ihrer Kindheit und Jugend in Nordirland und England auferstehen, berichtet von Erlebnissen in London zur Zeit des Zweiten Weltkriegs, von ihrer bersiedlung nachBerlin im Jahre 1946 und dem Leben in einer geteilten Stadt Begegnungen mit K nstlern und Intellektuellen wie Robert Havemann, John Heartfield oder Helene Weigel werden ebenso lakonisch und selbstironisch beschrieben wie die Freuden und Sorgen des Alltags in Berlin Liebevolle Aufmerksamkeit widmet Shaw den Besonderheiten und Absonderlichkeiten deutscher Kultur, die sie mit dem gesch rften Blick der Zugereisten wahrnimmt Mehr als zwanzig Jahre nach ihrem ersten Erscheinen legen wir Shaws Memoiren in einer aktualisierten Auf lage vor, die Gelegenheit gibt, den unverstellten Blick einer Irin auf ihre Wahlheimat neu zu entdecken Ein Vorwort von Elizabeth Shaws Tochter Anne Schneider und dem bersetzer des Bandes, Wolfgang de Bruyn, gibt einen berblick ber die Geschichte der Publikation und informiert ber die Renaissance und Aktualit t des Werks von Elizabeth Shaw....

Title : Wie ich nach Berlin kam: Eine Irin in der geteilten Stadt
Author :
Rating :
ISBN : 3942476576
ISBN13 : 978-3942476577
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : Verlag f r Berlin Brandenburg 11 M rz 2013
Number of Pages : 476 Pages
File Size : 582 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Wie ich nach Berlin kam: Eine Irin in der geteilten Stadt Reviews

  • Rainer Lost
    2019-09-12 20:46

    Ein sehr ehrliches Buch. Ungetrübt vom "Zeitgeist". Die Autorin bleibt bei sich und ihrer Haltung. Ich habe es gerne gelesen.

  • Doris Almenara
    2019-09-06 00:31

    Elizabeth ShawWie ich nach Berlin kamVon Belfast 1920 bis Berlin in den neunziger Jahren reichen die Herzschläge dieser großartigen Frau: Irin von Geburt, verheiratet in England mit einem Künstler, dessen Ideale sich mit der kommunistischen Idee verbinden, entscheiden sie nach dem Krieg, in die (ehemalige) DDR zu ziehen: Sie gehören zu dem Kreis der Künstler und Intellektuellen, die an eine neue Lebensform glauben und danach leben wollen. Zwei Kinder werden geboren. Mit Humor, Witz, Scharfsinn und Talent beschreibt Elizabeth Shaw ihren Alltag in Berlin Kleinmachnow, sie und ihr Mann sprechen englisch mit den Kindern, die aber berlinern bald kräftig. Ihre Zeichnungen haben so viel Spitze und Aussagekraft, dass sie mehr und mehr zur gefragten Mitarbeiterin bei Zeitungen wird, ihre gezeichneten Kindergeschichten werden zum Geheimtipp. Vor kurzem las ich der fünfjährigen Marie-Florence die Geschichte von Billy, Willy und Zilly vor, die Marie-Florence schon vom Fernsehen kannte! Wie schön, dass uns Elizabeth Shaws Geschichten weiter begleiten können. Die Biographie ist sehr ansprechend ausgestattet mit alten Fotos ihrer Familie, mit Aquarellen aus ihrer Hand, mit Zeichnungen und Bildern ihres wechselvollen Lebens. Lesenswert!