Read Satan und die Satanisten: Satanismus und Freimaurerei - Ihre Geschichte bis zur Gegenwart by Karl R Frick Online

satan-und-die-satanisten-satanismus-und-freimaurerei-ihre-geschichte-bis-zur-gegenwart

Auf dem dualistischen Weg zur Erleuchtung wurden von den Esoterikern stets zwei Pfade beschritten die Praxis der wei en und der schwarzen Magie Mit der Geschichte der schwarzen Magie besch ftigt sich das aus drei B nden bestehende Werk Satan und die Satanisten.Band I behandelt die urspr nglichen Wesenheiten des Satans Luzifers Teufels in Mythos und Religion Im II Band besch ftigt sich der Autor mit dem Satanismus und seiner kulturhistorischen Bedeutung f r das christliche Abendland Im III Teil geht der Autor im Hauptkapitel des Bandes der Frage nach, ob die Freimaurerei, die nach Ansicht der r mischen Kirche noch im 19 Jh eine satanistische Geheimgesellschaft ist, diesen Makel durch weltanschauliche Vers hnungsversuche in unserer Zeit zu beseitigen vermochte Mit dem III Teil ist das Werk abgeschlossen Zusammen ergeben die drei Titel eine umfassende Geschichte der Satanologie mit all ihren Schattierungen und Auswirkungen bis in unsere Zeit und verstehen sich zugleich als thematische Fortsetzung und Erg nzung der fr heren B nde des Autors, Die Erleuchteten und Licht und Finsternis.Damit hat sich Frick ein berkonfessionell wissenschaftlich fundiertes Opus geschaffen, das sowohl dem gebildeten Laien als auch dem Spezialisten dieses Bereiches eine umfassende Materialsammlung bietet....

Title : Satan und die Satanisten: Satanismus und Freimaurerei - Ihre Geschichte bis zur Gegenwart
Author :
Rating :
ISBN : 3865390692
ISBN13 : 978-3865390691
Format Type : Kindle Edition
Language : Deutsch
Publisher : Verlagshaus R merweg 19 Januar 2006
Number of Pages : 380 Pages
File Size : 881 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Satan und die Satanisten: Satanismus und Freimaurerei - Ihre Geschichte bis zur Gegenwart Reviews

  • Andreas Neumann
    2020-03-12 07:59

    Information ohne Vorurteil. Definitiv ein empfehlenswertes Werk für alle die an der Entwicklung eines archetypen Nemesis Gottes interessiert sind und sich nicht an vorgefertigte Meinungen halten wollen.Gerade die volle Darbietung der originalen Quellen erlaubt einen ungetrübten Blick und schränkt persönliche Interpretationen nicht ein.Der Kritik wegen des (angeblich) zu kleinen Schriftsatzes kann ich mich nach Lektüre des gesamten Werkes keineswegs anschließen, da die Schrifttype und Darreichungsform gewöhnlichen wissenschafttlichen Publikationen entspricht.

  • Adi Brugger
    2020-03-15 02:40

    Für einen Dr. Dr. Prof. sicherlich kein Problem! Es dauert ewig, bis dieses Buch auf den Punkt kommt, vieles will man gar nicht wissen. Nach 50 Seiten wieder geschlossen und in den Schrank gestellt.Trotzdem sind interessante Inhalte drin, nur man sucht sie ewig!

  • None
    2020-03-10 03:49

    Karl R.H. Frick: Satan und die Satanisten I-III. Satanismus und Freimaurerei – Ihre Geschichte bis zur Gegenwart. Geb., mit Abb., 980 S., Marix Vlg. Wiesbaden 2005.ISBN 3-86539-069-2. Damit hat der Marix Verlag einen weiteren Klassiker zu einem unschlagbar günstigen Preis auf den Markt geworfen, der in keinem esoterisch-okkulten Bücherregal fehlen sollte. Band I behandelt die ursprünglichen Wesenheiten des Satans/Luzifer/Teufels in Mythos und Religion. Im II. Band beschäftigt sich der Autor mit dem Satanismus und seiner kulturhistorischen Bedeutung für das christliche Abendland. Im III. Teil wir der Frage nachgegangen, ob die Freimaurerei, die nach Ansicht der römischen Kirche, noch im 19. Jahrhundert eine satanistische Geheimgesellschaft ist, diesen Makel durch weltanschauliche Versöhnungsversuche in unserer Zeit zu beseitigen vermochte. Frick legt eine umfassende Geschichte der Satanologie mit all ihren Schattierungen und Auswirkungen bis in unsere Zeit vor, eine ideale thematische Fortsetzung und Ergänzung zu den früheren Werken des Autors, Die Erleuchteten und Licht und Finsternis. Die Aufarbeitung des „modernen“ und „historischen“ Satanismus wird immer noch zu Recht Beachtung finden. Sind auch seit dem Erscheinen dieses Werkes einige Jahre vergangen und gab es – wie beispielsweise die Bücher von König über den O.T.O zeigen – auch Fortschritte in gewissen Teilgebieten, so fehlt dennoch ein aktuelles Kompendium dieser Art. Es gibt eben zur Zeit nichts Vergleichbares.Gnostika, Februar 2006

  • Thomas Stephan
    2020-03-15 00:55

    Hab die ersten 40 Seiten mit mühe gelesen und verstehe nur Bahnhof weil esso kompliziert gerieben ist und so viele Worter enhält die ich nicht kenne.