Read Liturgie von links: Dorothee Sölle und das Politische Nachtgebet in der Antoniterkirche by Anselm Weyer Online

liturgie-von-links-dorothee-slle-und-das-politische-nachtgebet-in-der-antoniterkirche

1968 war ein Jahr gro er gesellschaftlicher Unruhen In der Antoniterkirche K ln rief ein kumenischer Arbeitskreis das Politische Nachtgebet ins Leben und politisierte so den christlichen Gottesdienst Die Folge waren zun chst Abwehr und Feindseligkeit vonseiten der Amtskirchen Sogar der Geheimdienst interessierte sich pl tzlich f r liturgische Fragen Und mittendrin stand die evangelische Theologin Dorothee S lle, die sp ter die Vereinigung Christen f r den Sozialismus mit begr ndete Das kurze Experiment des Politischen Nachtgebets zog weite Kreise Selbst die Montagsgebete in der DDR stehen in dieser Tradition War die damalige Aufregung gerechtfertigt Wie ist der Nachklang des Nachtgebets Diesen Fragen geht das Buch erz hlerisch auf den Grund und trifft damit auch den Nerv der aktuellen Fragestellung zwischen Religion und Politik...

Title : Liturgie von links: Dorothee Sölle und das Politische Nachtgebet in der Antoniterkirche
Author :
Rating :
ISBN : 3774306702
ISBN13 : 978-3774306707
Format Type : Kindle Edition
Language : Deutsch
Publisher : Greven 1 Mai 2016
Number of Pages : 104 Seiten
File Size : 699 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Liturgie von links: Dorothee Sölle und das Politische Nachtgebet in der Antoniterkirche Reviews

  • Swan
    2020-03-15 08:11

    Dieses Buch untersucht, wie das politische Nachtgebet entstanden ist und sich entwickelt hat. Ich wusste von den politischen Nachtgebeten nichts, bis ich letztes Jahr in einer Radiosendung (Glaubenssachen) davon gehört gabe.Dieses dünne Buch gibt eine schöne Zusammenfassung der Entwicklung und wie sich Dorothee Sölle hierbei engagiert hat. Ihre Theologie mag zwar nicht konventionell gewesen sein (sie glaubte z.B nicht, dass Gott allmächtig ist, sondern unsere Hilfe braucht), hatte aber ansonsten sehr gute Ideen, die sie nicht nur akademisch untersuchte, sondern stattdessen, zusammen mit anderen, umzusetzen versuchte. Auch wenn zum Ende der regelmäßigen Nachtgebete noch nicht klar war, wie groß der Einfluss sein würde, sind viele der damals neuen Ideen, Aktionen, usw. heute selbstverständlich geworden.