Read Handbuch Polizeiseelsorge (Das Brennt Mir Auf Der Seele) by Wolfgang Gröger Online

handbuch-polizeiseelsorge-das-brennt-mir-auf-der-seele

PolizeiseelsorgeDie erste umfassende Darstellung der evangelischen Polizeiseelsorge in Deutschland.Polizeiseelsorge begleitet die Polizei kritisch und solidarisch durch Seelsorge, Berufsethik und spirituelle Angebote Sie leistet damit ihren Beitrag zur Wahrnehmung des W chteramtes und des gesellschaftsdiakonischen Auftrags der Kirche an dieser besonders sensiblen Stelle der Demokratie Dieses Handbuch stellt erstmals im deutschsprachigen Raum die Arbeit der evangelischen Kirchen im Bereich der Polizei umfassend dar Im ersten Teil des Handbuches werden die historischen und gesellschaftlichen Grundlagen der Polizeiseelsorge gelegt, aktuelle Herausforderungen benannt und theologische Begr ndungen der Polizeiseelsorge vorgestellt Der zweite Teil widmet sich den wichtigsten Arbeitsfelder der Polizeiseelsorge beschrieben Anhand der Analyse von Fallbeispielen aus den verschiedenen Arbeitsbereichen werden die seelsorglichen und ethischen Herausforderungen benannt und theologisch reflektiert Erg nzt werden diese Darstellungen durch Hinweise f r die praktische Arbeit Der dritte Teil des Handbuchs bietet ein Kompendium der wichtigsten Grundlagentexte der Polizeiseelsorge sowie ein Adressverzeichnis.Beitr gerMit einem Vorwort von Kurt Gr tzner und einem Geleitwort von Wolfgang Huber.Beitr ger Ulrich Bock, Wolfgang Gr ger, Susanne Hansen, Detlef Hapke, Wolfgang Hinz, Wolfgang Huber, Claudia Kiehn, Dieter Kresyler, Frank Rutkowsky, Heribert Rech, Heike Rohdenburg, Anne Simon, Werner Schiewek, Matthias Steinmann, Astrid Taudien, Yvonne Waldboth, Peter Walther, Christoph Werneburg, Pia Winkler.Kurt Gr tzner ist Polizeipfarrer der EKKW.Wolfgang Gr ger ist Polizeipfarrer in Leipzig.Claudia Kiehn ist Polizeipfarrerin der EKiR.Werner Schiewek ist Lehrbeauftragter der EKD f r Berufsethik an der Polizei F hrungsakademie....

Title : Handbuch Polizeiseelsorge (Das Brennt Mir Auf Der Seele)
Author :
Rating :
ISBN : 3525624204
ISBN13 : 978-3525624203
Format Type : PDF
Language : Englisch
Publisher : Vandenhoeck Auflage 2., berarb u erw 1 April 2006
Number of Pages : 288 Seiten
File Size : 560 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Handbuch Polizeiseelsorge (Das Brennt Mir Auf Der Seele) Reviews

  • Sagittarius
    2020-05-16 08:05

    Natürlich gehören zu einem Handbuch Entstehung Rechtsgrundlagen,Geschichte einer Einrichtung. Dies alles ist vorhanden,würde aber nicht die Bedeutung des Buches ausmachen.Es sind vielmehr die Einzelfelder, in denen Polizeiseelsorge tätig wird. Eindrücklich werden von den Polizeipfarr/Innen die Situationen beschrieben, in denen die Seelsorge eine grosse Bedeutung hat.Belastende Situationen gibt es bei der Polizei viele.Ob man jemanden verletzt, gar getötet hat, selbst in grosser Gefahr war, mit Situationen konfrontiert war, die Angst und Ekel hervorrufen.Auch intern sind die Herausfordungen nicht zu klein: wer Kollegen hat, braucht keine Feinde, heisst einer der Beiträge.Ob es um die Seelsorge in geschlossenen Einsätzen, in speziellen Teams,bei Gross-Schadenslagen oder in den neuen Bundesländern geht, in alle so vielfältigen Situationen kann Seelsorge eine bedeutende Rolle spielen.Die Seelsorger/Innen reflektieren ihre eigene Rolle. Den Spagat zwischen Nähe und Vertrauen und der notwendigen Distanz, nicht zum Täter zu werden und den eigenen Auftrag verraten zu müssen.Neben der Seelsorge steht die Ausbildung in der Berufsethik, auch die Fortbildung, in Deutschland weitgehend in den Händen der Seelsorger/Innen. In diesem Tätigkeitsfeld ergeben sich andere Herausforderungen. Einerseits ist Vertrauen erforderlich, um belastende Situationen überhaupt erörtern zu können andererseits braucht es die Distanz, aus Sicht der Berufsethik Anfordergungen formulieren zt können. Hinzu kommt, dass weder Polizei noch Ausbildungsinstitutionen bisher signalisiert habenm dass Berufsethik ein nicht nur vollwertiges "Fach" ist, sondern die Grundlage für legitimes, oft auch legales Handeln der Polizei darstellt. Natürlich kann man den Tatbestand der Strafvereitelung im Strafrecht besprechen, aber was hilft es, wenn der interne Code ist, dass derjenige das "Kameradenschwein" sei, der einen Kollegen anzeigt. Da ist dann die Berufsethik gefordert.In den einzelnen Beiträgen werden die Anforderungen an den bei der Polizei tätigen Seelsorger beschrieben,bis in den Details hinein. Wie kommt man in einen Apparat hinein, dem man nicht angehört. Schläft man bei grösseren Einsätzen vielleicht sogar mit in der gleichen Unterkunft, ja dem gleichen Zimmer?Die Beiträge geben einen ausgezeichneten Einblick in die vielfältigen und höchst verantwortungsvolle Tätigkeit einer Seelsorge für eine Instituation, die inzwischen verstanden hat, dass die Seele in diesem Tätigkeitsfeld deutlich Schaden nehmen kann und deswegen der Fürsorge bedarf.

  • Dennis Mangold
    2020-05-25 07:11

    Das umfassende Handbuch, das den Namen zu Recht trägt, stellt in kompakter und anschaulicher Weise die Arbeit der evangelischen (Länder-)Polizeiseelsorge in Deutschland anhand von Beiträgen von insgesamt 18 Polizeiseelsorgern aus allen Teilen der Republik (und der Schweiz) dar. Im ersten von drei großen Teilen werden zunächst theologische Grundlagen, das geschichtliche Entstehen der Polizeiseelsorge und die Abgrenzung der Polizeiseelsorge gegenüber "ähnlichen" Diensten dargestellt (z.B. Polizeipsychologen). In einem weiteren - dem größten - Teil, werden einzelne Arbeitsfelder sehr anschaulich dargestellt, vereinzelt auch mit Praxistipps, und im letzten Teil schließlich sind in einer Dokumentation kirchliche und staatliche Grundlagentexte abgedruckt. Ein sehr umfangreiches Literaturverzeichnis rundet das Ganze ab.Obwohl der katholische Bereich nur am Rande gestreift wird, darf das Werk sicherlich für sich in Anspruch nehmen, den gesamten Themenkomplex der Arbeit von christlichen Seelsorgern in der Polizei zu beleuchten, wie z.B. auch Beiträge die Schwierigkeiten der Seelsorge in den östlichen Bundesländern beleuchten, die für westliche Theologen selten so vorstellbar sind.Das Buch kann daher für Theologen beider Konfessionen, sicherlich aber auch für alle anderen in Polizei oder Politik Tätigen und Verantwortlichen einen tiefen Eindruck von Problemfeldern bei den Menschen bieten, die das Gewaltmonopol des Staates ausüben, dabei aber immer selbstkritisch bleiben sollen; es stellt den Polizisten als Menschen in den Mittelpunkt - jenseits der aus Film und Fernsehen bekannten Klischees.