Read London Calling: Als Deutsche auf der Brexit-Insel by Annette Dittert Online

london-calling-als-deutsche-auf-der-brexit-insel

Es ist Liebe auf den ersten Blick, als Annette Dittert 2008 als Korrespondentin der ARD in London ihre Zelte aufschl gt Nach vielen Jahren beruflichen Nomadentums wei sie sofort Hier will ich bleiben W hrend ihrer vielen Jahre in der britischen Hauptstadt hat sie im Fernsehen nicht nur ber Politik, Kultur und K nigshaus berichtet, sondern auch immer wieder ber die Eigenarten der Engl nder im Allgemeinen und der Londoner im Speziellen In ihrem Buch erz hlt sie sehr pers nlich ber das Leben in dieser wunderbaren Stadt ber die Leidenschaft zu ihrem Hausboot namens Emilia, ber das Prinzip des englischen Sich Durchwurschtelns, ber Stra enk nstler, gentrifizierte Stadtteile, den B ren Paddington und nat rlich den Brexit, der das Lebensgef hl in der Metropole auch f r sie ganz pers nlich ver ndert hat....

Title : London Calling: Als Deutsche auf der Brexit-Insel
Author :
Rating :
ISBN : 3455001637
ISBN13 : 978-3455001631
Format Type : E-Book
Language : Deutsch
Publisher : HOFFMANN UND CAMPE VERLAG GmbH 5 Oktober 2017
Number of Pages : 502 Pages
File Size : 871 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

London Calling: Als Deutsche auf der Brexit-Insel Reviews

  • AbbeycourtNo9
    2019-09-03 03:51

    Vielleicht ist es der Tatsache geschuldet, dass ich nach dem Brexit-Referendum das Gefühl hatte, mein geliebtes England kündigt mir persönlich die Freundschaft, dass mich das Buch von Annette Dittert schon auf den ersten Seiten so gepackt hat. In einer Mischung aus Spannung, Beklemmung, Freunde, Lachen und hier und da einem deutlichen Klos im Hals habe ich es gelesen. Im Ohr den angenehm plaudernden Tonfall von Frau Dittert, den ich schon in ihrem Videoblog "London Calling" so geliebt habe: neugierig, intelligent und vor allem respektvoll und warmherzig! Und genauso nimmt sie mich als Leser mit, wenn sie durch die Straßen Londons zieht und abwechselnd sehr persönliche Einblicke in ihr Leben als ARD Korrespondentin und Wahl-Londonerin gibt. Als Leser habe ich den Eindruck, ich wäre selbst mit dabei, so detailliert beschreibt Annette Dittert die Menschen, denen sie verabredet oder zufällig begegnet. Und wenn sie dann schreibt, dann schreibt sie mit einem tiefen Respekt für die Geschichten und Meinungen, die sie natürlich nicht immer teilt, aber doch aushalten oder zumindest erstmal so stehen lassen kann. Ihre profunden Kenntnisse über London kann sie teilen, weil sie sie als Mensch Annette Dittert erlebt und durchlebt hat. So ist das Buch viel mehr als nur ein Reisebericht einer Auslandskorrespondentin. Es wäre aus meiner Sicht auch falsch, das Buch einfach nur als "Liebeserklärung" zu bezeichnen, denn eine nüchterne Erklärung ist dieses Buch nun wirklich nicht, auch wenn man als Leser viel erfährt und Einblicke in Politik und Geschichte bekommt. Nein, es ist dann wohl eher eine Liebes-Geschichte, die ja auch nicht ohne Ups and Downs auskommt und dich in einem Augenblick zutiefst erfüllt und zugleich vor Schmerz zu zerreissen droht. Annette Dittert erzählt von ihren Recherchen und Begegnungen zum Thema Brexit, weil es auch für sie um mehr geht, als nur um ein spannendes journalistisches Thema. Es geht vielmehr auch für sie um Heimat, um Identität und um die ehrliche und niemals gering zu achtende Frage: Kann ich bleiben - oder verliere ich meine Wahlheimat? So wird Annette Dittert selbst zu einer dieser Menschen, die sie trifft und beschreibt und die auf ihre jeweils eigene Art versuchen, ihre Heimat zu bewahren und zu verteidigen. Wer schreibt, der bleibt, heisst es im Volksmund - und wenn das stimmt, dann wird Annette Dittert so oder so eine Londonerin bleiben, Brexit hin- oder her. Sie ist und bleibt nach diesem Buch die Deutsche aus Little Venice, die auf einem Kanalboot lebt und ein Buch über ihr Leben auf der Insel und in London geschrieben hat, weil sie Land und Stadt und Leute liebt. Chapeau, Annette Dittert, für dieses ehrliche Buch, das hoffentlich nicht das letzte England oder London Buch aus dieser erfrischenden Feder bleiben wird.

  • Amazon Customer
    2019-09-12 04:47

    Habe in diesem Buch vieles wiedergefunden, was ich bei meinen Londonbesuchen schon gesehen habe. Alles andere habe ich markiert und für die nächsten Besuche vorgesehen. Es ist ein intessantes und vor allen Dingen ehrliches Buch.

  • Gerda Raths
    2019-09-04 03:54

    Ein super Buch.Sehr spannend geschrieben.Sehr zu empfehlen.Ich würde es immer wieder kaufen.Darum fünf Sterne. Ich würde auch mehr geben

  • Indosachse
    2019-08-22 20:42

    Amüsante und Interresannte Einblicke auf das Leben in London. Wer Frau Ditters "London Calling" Vlog mag, kommt hier auch auf seine Kosten:

  • Ursula Meissner-Metlitzky
    2019-09-22 04:30

    Großartig! Mit dem wunderbaren Humor von Annette Dittert. Am liebsten möchte man sofort nach London fliegen die „Dittert“ Tour machen.Ich kann das Buch nur empfehlen. An Ende versteht man London besser.

  • Karin Steffen
    2019-09-12 22:00

    Sehr unterhaltsam geschrieben, dazu informativ und macht Lust auf mehr. Für alle, die Einblicke in das private London der "kleinen Leute" bekommen wollen, um sie zu verstehen, bestens geeignet.

  • Machrida
    2019-09-12 04:58

    Nachdem ich die Autorin in einer Talkshow gesehen hatte, wurde ich neugierig und hab mir ihr super interessantes Buch gekauft. Macht Lust die Tipps in der Stadt sofort umzusetzen

  • Fabian Feger
    2019-08-23 00:39

    Wo soll ich da nur anfangen? Was ich erwartet hatte, war ein Buch mit netten kleinen Anekdoten rund um die Briten. Ihre kleinen Spleens, ihre Eigenheiten, ein bisschen was über ihr Denken (und natürlich auch, was sie über uns Deutsche denken), gewürzt mit Alltagsgeschichten und ein ein bisschen Politik. Bekommen habe ich viel mehr.Annette Dittert nimmt uns mit auf eine oft sehr persönliche Reise. Sie lässt uns teilhaben an etlichen Eindrücken, die sie in den rund zehn Jahren, die sie nun in London lebt, gewonnen hat. Wir lernen nicht nur London (und andere Städte) kennen, sondern auch eine Fülle an verschiedenen Menschen, mit denen sie gesprochen hat. Und ja: Oft geht es dabei auch um den Brexit. Mit Verwunderung schauen wir hinüber zur Insel und fragen uns, welcher Teufel die Briten da geritten hat. Wer dieses Buch gelesen hat, wird den Ausgang dieses Referendums besser verstehen können - und auch die britische Denk- und Lebensweise besser begreifen (was nicht unbedingt gleichzusetzen ist mit: diese Denkweise teilen). Die Autorin versteht es dabei, diese vielen kleinen Geschichten gekonnt mit ihrer eigenen zu verknüpfen. Authentisch, ehrlich und mit viel Witz und Esprit. In jeder Hinsicht absolut empfehlenswert. Und das nicht nur für Menschen, die Großbritannien besser kennenlernen wollen.Wer zu diesem Buch greift, mache aber bitte nicht denselben Fehler wie ich: Lesen Sie es langsam! Lassen Sie jedes Kapitel erst einmal sacken. Gönnen Sie sich Pausen. Schlürfen Sie das Buch nicht herunter, so wie ich es getan habe, um mich dann verwundert zu fragen: "Wie jetzt, schon durch?"Und an Sie, liebe Frau Dittert: Danke, dass Sie mich mitgenommen haben auf diese Reise. Und jetzt schreiben Sie bitte den zweiten Teil! Und bitte schnell.